überall in Landkreis Traunstein 0861 2007 3882

Pressemitteilung: Kleine Entdecker

Landkreis Traunstein – Die Freiwilligenagentur Traunstein sucht für das Projekt „Kleine Entdecker“ freiwillige
Helfer, die in Kindergärten gemeinsam mit Vorschulkindern Phänomene der Umwelt untersuchen.

Auf spielerische Weise die Umwelt erforschen

In einem Team von Ehrenamtlichen erarbeiten Freiwillige kleine Experimente mit einfachen Mitteln, um mit
Kindern den Dingen auf die Spur zu kommen. So reichen ein Blatt Papier, ein paar Fäden sowie eine
Büroklammer, um deutlich zu machen, warum diese Klammer mit einem Hilfsmittel fliegen kann und ohne
Fallschirm einfach zu Boden stürzt.

 

Eine Schulung zum Kennenlernen und Ausprobieren sowie zu den
zahlreichen Möglichkeiten, einfache Phänomene von Luft, Wasser, Erde, Licht, etc. kindgerecht zu
erforschen und darzustellen, findet am Freitag, 10. November im Kardinal-Döpfner-Saal des
Katholischen Kreisbildungswerks, Vonfichtstraße 1 in Traunstein statt. Beginn ist um 13 Uhr. Die
Teilnahme ist kostenfrei. Referentin ist Nadja Schenk von Geyern vom Bildungsinstitut Science Lab.

Wer beim Projekt der Kleinen Entdecker mitmachen will, muss nicht unbedingt eine technische Ausbildung
haben. Wichtig sind Zeit, Geduld und Freude am Umgang mit Kindern sowie die Begeisterung,
Naturerscheinungen auf spielerische Weise und kindgerecht erkunden zu wollen. Der Phantasie sind bei der
Erforschung der Lösungen keine Grenzen gesetzt. Ergänzend zu den Betreuungsangeboten in den
Kindertageseinrichtungen können freiwillige Helfer im Rahmen der Kleinen Entdecker zusätzliche Angebote
schaffen, die den Kindern für ihre persönliche und soziale Entwicklung zu Gute kommen. Die Freiwilligenagentur
bietet den Ehrenamtlichen erforderliche Schulungen und Austauschtreffen, die Erstattung von Fahrkosten und
Auslagen sowie die Absicherung über Unfall- und Haftpflichtversicherung an.

Fragen und Anmeldungen können an den Ehrenamtsbeauftragten des Landkreises Traunstein:

Florian Seestaller unter Tel. 0861/58-235 gerichtet werden.

Pressemitteilung Landkreis Traunstein